Archive for August, 2010

sitzender weiblicher akt

Freitag, August 20th, 2010

heute lief es nicht ganz so gut wie gestern: immer wieder lag ich ziemlich daneben und hab gemerkt, wie ich „unterschenkel“, „ferse“, „tuch“, „daumen“ und so weiter gedacht habe und mich einfach nicht auf die negativen formen konzentrieren konnte. da war der stuhl mit kind gestern leichter, weil die formen komplizierter und damit unerkennbarer waren…

dies ist der zweite versuch, dauer ca. 1 stunde:

sitzender weiblicher akt nach boucher

nach einer vorlage von francois boucher, um 1738

homers kind im rohrstuhl sitzend

Donnerstag, August 19th, 2010

diese übung war echt faszinierend. in summe habe ich vielleicht 2 stunden benötigt, keine ahnung.
jedenfalls war mir an vielen stellen überhaupt nicht klar, was ich da zeichne, d.h. ich habe wohl artig der rechten gehirnhälfte alles überlassen.

homers kind im rohrstuhl sitzend

die vorlage ist von winslow homer, 1874, „kind im rohrstuhl sitzend“.

mit sucher

Mittwoch, August 18th, 2010

aus pappe habe ich einen motivsucher gebastelt: ein din a4 karton, wo mittig ein rechteck mit gleichen seitenlängenverhältnissen wie der karton ausgeschnitten ist. prinzip sucher, wie beim fotoapparat. das soll laut betty edwards helfen, die leeren räume auf’s papier zu bannen.

bislang finde ich es eher irritierend durch den sucher die räume zu fixieren. das klappt beim ersten raum in einer bildecke und dann schwenke ich unbewußt um und zeichne doch wieder konturen nach positiven formen anhand der technik des modifizierten konturenzeichnens.

lange rede, kurzer sinn: stuhl, pflanze und küchengeräte LIVE vom objekt durch den sucher gezeichnet:

stuhl

konturenzeichnen pflanze

konturenzeichnen küchengerät

wie man sieht ist hier noch viel potential 😉

folgende konturenzeichnungen sind von fotovorlagen über kopf nach dem prinizp der negativen räume gezeichnet – fällt mir wesentlich leichter, als live durch den motivsucher zu zeichnen 😀

skifahrerstabhochsprungfallrückzieher

wahrnehmung negativer räume

Dienstag, August 17th, 2010

hier die ersten übungen zum thema wahrnehmung negativer räume. indem man die leeren teile des bildes als formen erkennt, trickst man die linke (beim zeichen durch dauernde interepretation so störende) hirnhälfte aus.

übung formen 1

fahrrad

porträt von dürer

nur echt mit dem sockenabdruck

Montag, August 16th, 2010

hier nun eine übung zum modifizierten konturenzeichnen. dabei darf man hin und wieder auf’s zeichenblatt gucken, um proportionen etc zu überprüfen. die meiste zeit (90%!) soll man jedoch auf die vorlage schauen und intensivst linien und winkel wahrnehmen und übertragen.

also 90% hab ich nicht geschafft, aber vielleicht 50 : 50 …

mein fuss